Schwäbisch Gmünd: Falschparkerin doppelt bestraft, Auto zweimal angefahren

Ein Smart wurde am Donnerstag innerhalb von gut drei Stunden zweimal angefahren und dabei Schaden von einigen hundert Euro angerichtet.

Der Smart stand in der Schwabenstraße im Halteverbot. Kurz vor 13 Uhr war es zunächst ein 18-jähriger Opel-Fahrer, der den Smart beim Ausparken aus einer Parklücke beschädigte. Da die 20-jährige Halterin des Smarts nicht erreicht werden konnte, blieb der Pkw dort stehen, weil er an sich keine unmittelbare Behinderung darstellte. Aber im Weg stand er dann gegen 16.15 Uhr dennoch der 48-jährigen Fahrerin eines Pkw VW. Die prallte beim Ausparken aus einem gegenüberliegenden Parkplatz gegen den Smart. Auch am Opel und am VW der Ausparker betrug der Schaden durch die Anstöße jeweils ein paar hundert Euro.

PM Polizeipräsidium Aalen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/2342/

Kommentar verfassen