Polizeipräsidium Aalen: Schockanruf Polizeibeamter

Aktuell am heutigen Tag gingen in einer Vielzahl an Haushalten im gesamten Präsidiumsbereich, mit Schwerpunkt Ostalbkreis, betrügerische Anrufe ein.

Es handelt sich dabei meistens um die Betrugsmasche Schockanrufe/falscher Polizeibeamter. Die Polizei warnt vor diesen Maschen. Folgend die Verhaltenshinweise der Polizei in solchen Situation. Die Polizei gibt folgende Verhaltenshinweise: – Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen! – Legen Sie bei derartigen Anrufen sofort auf. – Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. – Geben Sie keine persönlichen Daten oder die von Angehörigen heraus! Sprechen Sie am Telefon niemals über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse und geben Sie keine Geheimzahlen, Passwörter oder ähnliches heraus. – Nutzen Sie nicht die Rückruffunktion. – Wenn Sie unsicher sind: Rufen Sie die Polizei unter der 110 (ohne Vorwahl) oder Ihre örtliche Polizeidienststelle an. – Sprechen Sie mit Freunden und Verwandten über das Thema und sensibilisieren Sie Ihr Umfeld für diese Betrugsarten.

PM Polizeipräsidium Aalen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/170115/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.