Salach – Unfallverursacher ermittelt

Dank eines aufmerksamen Zeugen war der Unfall am Dienstag in Salach schnell geklärt. 

Gegen 10.30 Uhr war ein 22-jähriger Paketfahrer in der Wielandstraße unterwegs. Beim Wenden in einer Einfahrt zu einem Grundstück stieß der Fiat Klein-Lkw mit der Front gegen einen Begrenzungszaun. Der Fahrer des Kurierdienstes hielt an der gegenüberliegenden Straßenseite an und stieg aus. Er schaute nach den Beschädigungen. Anschließend stieg er wieder in seinen Fiat Ducato ein. Ohne sich um den Schaden zu kümmern fuhr er weg. Ein aufmerksamer Zeuge hatte den Unfall beobachtet und sich das Kennzeichen notiert. Das Polizeirevier Eislingen nahm die Ermittlungen auf und konnte den 22-Jährigen über die Firma ermitteln. Der 22-Jährige sieht nun einer Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht entgegen. Durch den Unfall entstand an dem Fiat ein Schaden von rund 800 Euro, an dem Zaun ca. 500 Euro.

Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall gerufen wird, ist dagegen meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/169764/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.