Uhingen – Aufgefahren und abgehauen

Zwei Leichtverletzte und Schaden hinterließ ein Unbekannter nach einem Unfall am Sonntag in Uhingen.

Kurz nach 17.15 Uhr war ein 18-Jähriger mit seinem Piaggio Roller in der Ulmer Straße unterwegs. Auf der Rückbank saß ein 16-Jähriger. Kurz vor der Einmündung Wilhelmstraße soll es zu dem Unfall gekommen sein. Ein unbekannter Fahrer eines Roller sei wohl hinter dem 18-Jährigen samt Sozius gefahren und dem dann aus bisher unbekannter Ursache aufgefahren sein. Dadurch verlor der 18-Jährige die Kontrolle über seine Piaggio und der Roller samt Fahrer und Sozius stürzten auf die Straße. Während dessen fuhr der mutmaßliche Unfallverursacher unbeirrt weiter und flüchtete in Richtung Göppingen. Den und auch einen möglichen Unfallzeugen in einem Auto, der den beiden Rollerfahrenden hinter her gefahren ist, sucht nun die Polizei Uhingen. Sie nimmt Hinweise unter der Tel. 07161/9381-0 entgegen. Der 18-Jährige und sein 16 Jahre alter Sozius kamen mit dem Rettungsdienst in eine Klinik. Da Betriebsstoffe an der Piaggio ausgelaufen waren, war die Feuerwehr mit drei Einsatzkräften vor Ort.

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/169517/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.