Schwäbisch Gmünd: Widerstand gegen Polizeibeamte

Am Sonntag sollte gegen 23:15 Uhr in der Lindenfirststraße ein 17-jähriger Roller-Fahrer mit seinem 28-Jährigen Sozius einer Kontrolle unterzogen werden.

Anstatt anzuhalten beschleunigte der 17-Jährige sein Fahrzeug und flüchtete vor der Polizeistreife. Die Flucht erstreckte sich anschließend von der Lindenfirststraße über die Taubentalstraße, die Nepperbergstraße bis in den Hirschbrunnenweg. Hierbei kam der Roller-Fahrer alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und stürzte in der Folge. Anschließend versuchte der Fahrer sowie sein Sozius zu Fuß zu flüchten, konnten aber beide rasch dingfest gemacht werden. Hierbei leistete der 28-Jährige Widerstand, indem er einen Polizeibeamten mit aufgesetztem Helm einen Kopfstoß verpasste. Dieser erlitt hierbei Verletzungen. Dem Beamten gelang es dennoch den Mann zu Boden zu bringen und ihn mittels dienstlicher Handfessel zu schließen. Im Rahmen der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 17-Jährige Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war und der Roller nicht versichert und zudem getunt war. Zudem konnten durch die eingesetzten Polizeibeamten Anzeichen dafür festgestellt werden, dass der 17-Jährige unter dem Einfluss von Cannabis und Amphetamin stand. Ein durchgeführter Urintest erhärtete den Verdacht. Im weiteren Verlauf der Verkehrskontrolle konnten eine geringe Menge Haschisch aufgefunden und sichergestellt werden.

PM Polizeipräsidium Aalen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/169178/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.