Gruibingen / A8 – Güterverkehr im Blick

Am Mittwoch führten Polizei, Zoll und BALM eine Großkontrolle an der A8 durch.

Zur Stärkung der Verkehrssicherheitsarbeit fand zwischen 9 und 16 Uhr eine Großkontrolle auf der Tank- und Rastanlage Gruibingen statt. Im Rahmen der Aktion sicher.mobil.leben stand dieses Jahr der gewerbliche Güterverkehr im Fokus der Kontrollen. An der Kontrolle waren Einsatzkräfte der Landespolizei Baden-Württemberg, des Zolls, der Bundespolizei und des Bundesamtes für Logistik und Mobilität (BALM) beteiligt. Knapp 80 Einsatzkräfte sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Das THW Gruibingen hatte Zelte aufgestellt, um die Kontrollmaßnahmen bei den vorherrschenden Wetterverhältnissen besser zu ermöglichen.

Begleitet wurden die Kontrollmaßnahmen auch durch präventive Aufklärungsarbeit. An einem Stand konnten sich die Berufskraftfahrer beispielsweise über eine korrekte Ladungssicherung informieren und erhielten dort wertvolle Tipps.

Trotz der widrigen Witterungsverhältnisse, konnten 95 Kraftfahrzeuge und 145 Personen einer genaueren Kontrolle unterzogen werden. Insgesamt stellten die Einsatzkräfte 39 Verstöße fest. Darunter befanden sich elf Lasterfahrer, die gegen die Lenk- und Ruhezeiten verstießen. In acht Fällen war die beförderte Ladung nicht ausreichend gesichert. Acht Lkw´s wiesen teilweise gravierende technische Mängel auf. Drei dieser Laster wurden zur weiteren Begutachtung bei Kraftfahrzeugsachverständigen vorgeführt. Drei Fahrzeuglenker standen unter dem Einfluss von Drogen und in einem Fall hatte ein Fahrer keinen Führerschein. Für sie war die Fahrt beendet. Insgesamt wurden über 7.000 Euro an Sicherheitsleistungen erhoben, die die Fahrer vor Ort bezahlen mussten.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/168334/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.