Schwäbisch Gmünd: Pedelec-Fahrer lebensgefährlich verletzt

Am Donnerstag gegen 13.40 Uhr befuhr ein 64-jähriger Pedelec-Lenker die Taubentalstraße, aus Richtung Wustenriet kommend, stadteinwärts. In einer leichten Rechtskurve mit Gefälle stürzte der Radfahrer vermutlich aufgrund der durch Nässe und Laub rutschigen Fahrbahn und verletzte sich – trotz Radhelm – lebensgefährlich.

Der 64-Jährige musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht werden. Im Herbst und im Frühjahr steigt bei Nässe und Laub auf den Straßen das Risiko eines Verkehrsunfalles erheblich. Wer bei solchen Straßenverhältnissen zu schnell unterwegs ist, starke Lenkbewegungen macht oder abrupt abbremsen muss, kommt schnell ins Rutschen, riskiert einen Sturz und mögliche Verletzungen. Die Polizei empfiehlt deshalb, insbesondere die Geschwindigkeit bei diesen Straßenverhältnissen zu verringern, um das Unfallrisiko möglichst gering zu halten. Nähere Informationen gibt es im Internet unter: www.gib-acht-im-verkehr.de

PM Polizeipräsidium Aalen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/166526/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.