Mühlhausen/A8 – Auto stößt in Schutzplanke

Sekundenschlaf war wohl die Ursache für einen Unfall am Donnerstag auf der A8 bei Mühlhausen.

Gegen 1 Uhr war der 31-Jährige auf der A8 in Richtung München unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Mühlhausen übermannte den Fahrer des Renault wohl ein Sekundenschlaf. Er kam zu weit nach rechts und prallte gegen eine Betonschutzwand. Dann schleuderte er nach links in die Schutzplanke. Anschließend kam er mit dem Fahrzeug quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Der 31-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt. Durch das verunfallte Auto war der rechte Fahrstreifen blockiert. Ein Rückstau von mehreren Kilometern war die Folge. Ein Abschlepper barg den Renault. Die Verkehrspolizei Mühlhausen hat den Unfall aufgenommen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf insgesamt 7.500 Euro.

Hinweis der Polizei: Die Straßenverkehrsordnung fordert vom Fahrer, jederzeit körperlich fit zu sein. Übermüdung kann zu Sekundenschlaf führen. Dadurch drohen Unfälle mit schweren Folgen für die Fahrer und Dritte. Deshalb drohen den Verursachern auch hohe Strafen. Die Polizei rät daher, vor Fahrtantritt ausreichend zu schlafen, regelmäßige Pausen einzulegen oder Parkplätze für kurze Bewegungen zu nutzen und den Kreislauf so in Schwung zu halten.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/166420/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.