Göppingen – Mann am Steuer total verwirrt

Wohl mehrere Stunden stand der 79-Jährige mit dem Auto auf der Straße in Göppingen.

Der Mann war am frühen Morgen einer Zeugin aufgefallen, weil er sein Auto verkehrsbehindernd in der Hattenhofer Straße abstellte. Wie die Zeugin berichtet, würde der BMW bereits seit mehreren Stunden dort unbewegt stehen und ein Hindernis für die anderen Verkehrsteilnehmer darstellen. Gleich darauf war die Polizei zur Stelle und konnte den Mann am Steuer sitzend antreffen. Sie sprach mit dem 79-Jährigen, der sich erkennbar in einem total verwirrten Zustand befand. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Senior bereits von der Polizei gesucht wurde. Denn Angehörige hatten ihn tags zuvor als vermisst gemeldet. Da der Tank des BMW leer war und auch durch das stundenlange Stehen mit eingeschaltetem Licht die Batterie verbraucht war, ließ sich das Auto nicht mehr starten. Deshalb musste der SUV von der Straße geschoben werden. Der stark demente und orientierungslose Senior wurde auf ein Polizeirevier gebracht. Dort holten ihn die Angehörigen ab. Jetzt ermittelt die Polizei Göppingen die weiteren Hintergründe und den genauen Ablauf der Ereignisse. Da der Senior seit mehreren Jahren nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, muss er nun mit einer Anzeige rechnen.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/165771/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.