Heiningen – Kennzeichen bleibt an Unfallstelle zurück

Am Mittwoch machte sich ein Autofahrer nach einem Unfall in Heiningen aus dem Staub.

Um 5.40 Uhr war ein 62-Jähriger in der Bahnhofstraße unterwegs. Der kam mit seinem Seat aus Richtung Gammelshausen und fuhr in Richtung Ortsmitte. In der Eschenbacher Straße war ein zunächst unbekanntes Auto unterwegs. Das bog an der Einmündung zur Bahnhofstraße nach links ab. Der Autofahrende achtete nicht auf die Vorfahrt des 62-Jährigen und stieß mit dem Seat zusammen. Ohne anzuhalten und sich um den Schaden zu kümmern, flüchtete das zunächst unbekannte Fahrzeug. Zurück blieb ein Schaden von rund 800 Euro. Die Polizei (Tel. 07161/632360) entdeckte an der Unfallstelle das Kennzeichen des mutmaßlichen Verursacherfahrzeuges. Die Beamten nahmen die Ermittlungen auf. Die Polizei sucht nun nach einem roten VW Golf, der im Frontbereich beschädigt ist. Die Ermittlungen zum flüchtigen Autofahrenden dauern an.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/162513/

Kommentar verfassen