Geislingen an der Steige – Müllsünderin ermittelt

Am Dienstag oder Mittwoch entsorgte eine Frau ihren Unrat in Geislingen a.d. Steige.

Am Mittwoch gegen 10 Uhr fand ein Friedhofmitarbeiter rund 18 Säcke voll mit Hausmüll, so die ersten Erkenntnisse der Polizei. Der Zeuge stellte die Säcke bei der Grüngutsammelstelle des Friedhofes fest und meldete es der Polizei. In den Säcken befanden sich Hausmüll und Renovierungsabfälle. Auch Schriftstücke mit Namen und Anschriften befanden sich unter dem mehrere Kubikmeter großen Unrat. Der Hinweis führte die Geislinger Polizei auf die Spur einer 51-Jährigen Geislingerin. Sie muss nun mit einer Anzeige rechnen und auch für die Entsorgungskosten aufkommen.

Hinweis: Abfall ist ein allgegenwärtiges Problem. Er fällt täglich an kann die Umwelt erheblich und nachhaltig schädigen. Wir haben in Deutschland Gesetzte, die die Abfallentsorgung im Sinne aller Lebewesen regeln. Verstöße dagegen sind nicht nur umweltschädlich, sondern auch strafbar. Helfen Sie mit, unsere Welt so sauber wie möglich zu halten. Zum Wohle aller.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/159833/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.