Mühlhausen/A8 – Medizinisches Problem führt zu Unfall

Zwei Verletzte und vier kaputte Autos sind die Bilanz eines Unfalls am Sonntag auf der A8 bei Mühlhausen.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 20 Uhr auf der A8 in Fahrrichtung Stuttgart. Die 52-jährige Fahrerin eines Mercedes fuhr auf Höhe der Anschlusstelle Mühlhausen (km 156,3) auf dem rechten der beiden Fahrstreifen. Aufgrund eines plötzlich auftretenden medizinischen Problems verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Die Mercedes-Fahrerin stieß in das Heck einer vorausfahrenden 53-Jährigen. Die war mit einem Audi A6 unterwegs. Nach dem Aufprall steuerte der „führerlose“ Mercedes nach rechts und schleifte rund 200 Meter an der rechten Schutzplanke entlang. Dabei kam es wohl auch zu einem Kontakt mit einem Skoda. Der Mercedes streifte den Skoda der 35-Jährigen am rechten Außenspiegel. Nach der leichten Kollision fuhr der Mercedes gerade aus an der Ausfahrt Mühlhausen weiter in Richtung des dortigen Pannenstreifens zwischen der Aus- und Einfahrt. Zu diesem Zeitpunkt stand dort ein Pannenfahrzeug einer 40-Jährigen. Die hatte an ihrem Audi A4 einen Platten und wartete dort auf eine Pannenhilfe. Der Mercedes krachte in das Heck des Audi A4 und kam dann noch vor der Einfahrt zur A8 zum Stehen. Die Fahrerin des Pannenfahrzeuges befand sich in ihrem Audi A4 und wurde bei dem Auffahrunfall leicht verletzt. Sie und auch die 52-Jährige im Verursacherfahrzeug kamen mit dem Rettungsdienst in Kliniken. Zwei der vier Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den Sachschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf etwa 30.000 Euro. Der Schaden an den Schutzplanken wird von der Polizei mit rund 3.000 Euro angegeben.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/158938/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.