Heiningen – In den Gegenverkehr geraten

Vier Personen wurden bei einem Unfall am Dienstag bei Heiningen schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 19.45 Uhr. Der 65-jährige Fahrer eines Dacia fuhr von Heiningen in Richtung Jebenhausen. Zunächst geriet er nach rechts auf den Grünstreifen und verlor danach die Kontrolle über sein Auto. Der Dacia kam auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Citroen. Dessen 33-jähriger Fahrer konnte nicht mehr ausweichen. Bei der Aufnahme des Unfalls roch der Unfallverursacher nach Alkohol. Ein Alkomattest ergab einen Wert deutlich über dem Erlaubten. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und eine Blutprobe soll nun den genauen Wert ermitteln. Im Citroen befand sich noch eine 33-jährige Frau und ein einjähriges Kind. Alle vier am Unfall beteiligte Personen erlitten schwere Verletzungen und kamen in Krankenhäuser. Den Schaden an den total beschädigten Autos schätzt die Polizei auf etwa 40.000 Euro. Die Verkehrspolizei Mühlhausen hat den Unfall aufgenommen.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/158731/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.