Göppingen – Erheblich betrunkener Autofahrer rammt in Göppingen ein stehendes Auto

Am Samstagabend ereignete sich an der Kreuzung Schwab-/Heininger/Ulmer Straße ein zum Glück nicht alltäglicher Unfall.

Kurz nach 19 Uhr war ein 51-Jähriger mit seinem Pkw von der Göppinger Innenstadt aus in Richtung Heininger Straße unterwegs. Er musste an der dortigen Ampel anhalten. Nun fuhr aus der Schwabstraße ein 49-Jähriger mit seinem Pkw in Richtung Ulmer Straße / Göppinger Innenstadt ein. Der 49-Jährige verwechselte hierbei seine Fahrspur mit der Fahrspur des Gegenverkehrs und prallte frontal mit dem stehenden Auto des 51-Jährigen zusammen. Im Zuge der Unfallaufnahme wurden durch die Polizeibeamte beim „Falschabbieger“ erhebliche Alkoholausdünstungen in der Atemluft festgestellt, ein erster Schnelltest vor Ort ergab einen Wert von fast 2 Promille. Für den Pkw des 49-Jährigen dürfte es die letzte Fahrt gewesen sein: Der lebensältere Pkw Hyundai war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit, der wirtschaftliche Totalschaden beläuft sich auf geschätzte 3.500 Euro. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, zudem ordnete die Staatsanwaltschaft die Erhebung einer Sicherheitsleistung im unteren vierstelligen Eurobereich an.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/156882/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.