Aichelberg – Aus dem Verkehr gezogen / Am Dienstag stellte die Polizei bei der Kontrolle eines Lasters auf der A8 bei Aichelberg erhebliche Mängel fest

Die Polizei Mühlhausen fuhr kurz vor 11 Uhr auf der Autobahn in Richtung München. Auf Höhe Aichelberg wurde sie auf einen Klein-Laster mit ausländischem Kennzeichen aufmerksam.

Diesen kontrollierte sie auf einer Rastanlage. Dabei stellten sie mehrere Verstöße fest. Der 42-jährige Fahrer war gewerblich unterwegs, hatte jedoch keine erforderlichen Kontrollblätter dabei. Da die Polizei zudem Zweifel an der Verkehrssicherheit des Fahrzeugs hatte, ließen sie diese durch einen Sachverständigen prüfen. Dabei stellte der Gutachter eine Vielzahl von erheblichen Mängeln fest. Diese betrafen unter anderen Motor, Bremsen, Scheinwerfer, Airbag und den Tank. Die Polizei untersagte dem Mann die Weiterfahrt. Den Laster holte ein Mitarbeiter der zuständigen Firma mit einem Anhänger ab. Der 42-Jährige sieht nun mehreren Anzeigen entgegen und musste eine Sicherheitsleistung von 675 Euro vor Ort bezahlen.

Denken Sie daran: Sie sind als Fahrzeugführer immer für den Zustand des Fahrzeugs verantwortlich, das sie führen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie mit Ihrem privaten Auto oder mit einem Geschäftswagen unterwegs sind. Vor jedem Fahrtantritt sind Sie verpflichtet das Fahrzeug auf gravierende Mängel zu überprüfen. Versäumen Sie dies, egal ob bewusst oder unbewusst, riskieren Sie nicht nur ein hohes Bußgeld, sondern auch ihre eigene Haut.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/150026/

Kommentar verfassen