Am Samstag wurden die Bergwachten Geislingen-Wiesensteig und Göppingen um 14:43 Uhr zu einem Forstunfall bei Mühlhausen im Täle gerufen

Ein 31-jähriger Waldarbeiter wurde bei Baumfällarbeiten von einem sogenannten „Hänger“ getroffen. Dabei zog er sich Verletzungen am Kopf, den Schultern und den Unterarmen zu.

Nach der medizinischen Erstversorgung erfolgte der Abtransport des Verletzten in der Gebirgstrage. Die Einsatzkräfte der Bergwacht zogen diese mittels Flaschenzug und mit Unterstützung der Feuerwehr Mühlhausen im Mannschaftszug 130 Meter nach oben.

Im hochgeländegängigen Einsatzfahrzeug der Bergwacht transportierten die Bergwachteinsatzkräfte den Patienten durch den Wald zum Übergabepunkt an den Rettungsdienst.

Zur weiteren Behandlung wurde der Patient in eine Klinik gebracht.

PM DRK Bergwacht Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/148442/

Kommentar verfassen