Hattenhofen – Am Dienstag zog die Polizei in Hattenhofen einen Autofahrer ohne Führerschein aus dem Verkehr

Kurz vor 20.30 Uhr kontrollierten die Beamten in der Zeller Straße den Fahrer eines Ford. Dabei stellte sich heraus, dass der Senior nicht die notwendige Fahrerlaubnis besitzt.

Der Mann gab spontan zu, dass er vor fast einem Jahr den Führerschein abgeben musste. Der Senior muss jetzt mit einer Strafanzeige rechnen. Das Firmenfahrzeug musste er stehen lassen.

Die Polizei führt rund um die Uhr Kontrollen durch, um für die Sicherheit auf den Straßen zu sorgen. Wer ein Kraftfahrzeug führen will, braucht meist einen Führerschein. Das setzt voraus, das Fahren gelernt zu haben und dafür geeignet zu sein. Denn das Führen von Kraftfahrzeugen ist grundsätzlich gefährlich. Das zeigen allein die vielen Verkehrsunfälle, die täglich auf den Straßen passieren. Um diese Gefahren auch in Zukunft zu mindern, wird die Polizei ihre Kontrollen fortsetzen.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/146601/

Kommentar verfassen