Bad Boll – Gesundheitliche Schwierigkeiten? / Am Montag ereignete sich bei Bad Boll ein Unfall in einem Kreisverkehr

Gegen 16.30 Uhr fuhr eine 49-Jährige mit einem Audi von Zell unter Aichelberg in Richtung Bad Boll. Nach Angaben von Zeugen soll sie dann mit einer Geschwindigkeit zwischen zehn und fünfzehn km/h in den dortigen Kreisverkehr eingefahren sein.

Dort fuhr sie auf den Teiler und beschädigte dadurch zwei Verkehrszeichen. Sie kam mit ihrem Audi im Kreisverkehr zum Stehen. Da die Frau nicht ansprechbar war, verständigten die Zeugen den Rettungsdienst. Die Integrierte Leitstelle informierte daraufhin die Polizei über den Unfall. Die Polizei Bad Boll klärt nun, warum die Frau auf den Kreisverkehr fuhr. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist es möglich, dass sie gesundheitliche Schwierigkeiten hatte und ihr Auto deshalb nicht mehr sicher lenken konnte. Rettungskräfte brachen die Frau deshalb zur Behandlung in eine Klinik. Durch den Unfall erlitt sie jedoch keine Verletzungen. Den Schaden am Auto schätzt die Polizei auf 4.000 Euro. Am Kreisverkehr entstand zudem Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Hinweis: Bürgerinnen und Bürger dürfen nur dann am Straßenverkehr teilnehmen, wenn ihr Gesundheitszustand dies erlaubt. Die Polizei appelliert: Falls sie sich vor dem Antritt einer Fahrt nicht gesund fühlen: Lassen Sie ihr Auto stehen. Nehmen Sie stattdessen ein Taxi oder nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel. Ob die Frau schon zu Beginn der Fahrt merkte, dass es ihr nicht gut ging ist nun Teil der polizeilichen Ermittlungen.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/146242/

Kommentar verfassen