Deizisau/Plochingen (ES): Hochzeitskorso auf B 10 – Beteiligte verunfallt sowie Folgeunfall (Zeugenaufruf)

Zu einem Verkehrsunfall zwischen drei Beteiligten eines Hochzeitskorsos ist es am Samstagnachmittag gegen 16.00 Uhr auf der B 10 auf Höhe von Deizisau gekommen. Nach ersten Feststellungen befuhren die Beteiligten die B 10 in Fahrtrichtung Plochingen mit eingeschaltetem Warnblinklicht und in variierender Geschwindigkeit.

Hierbei fuhren sie nebeneinander her und versuchten, sich gegenseitig zu überholen beziehungsweise diese Überholmanöver untereinander zu verhindern. Ein 26 Jahre alter Fahrer eines Mercedes-Benz E-Klasse T-Modells überholte daraufhin einen 43 Jahre alten Fahrer, welcher ebenfalls mit einem Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell unterwegs war, verbotswidrig rechts über den Stand- bzw. Grünstreifen. Beim Wiedereinscheren auf den Fahrstreifen der B 10 kam es aufgrund des zu geringen Abstands zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge, so dass die E-Klasse des 43-Jährigen nach links abgewiesen wurde und mit der Mittelleitplanke zusammenstieß. Der 26-Jährige kam mit seinem Mercedes mehrere Meter weiter auf dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand, ebenso wie ein 35 Jahre alter Fahrer eines Chevrolet Orlando, welcher ebenfalls als Teilnehmer des Korsos in die Kollision verwickelt war. An den beteiligten Fahrzeugen und der Leitplanke entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 17.500 Euro. Aufgrund des Verkehrsunfalls kam es unmittelbar im Anschluss aufgrund der stark abbremsenden Verkehrsteilnehmer zu einem Folgeunfall zwischen drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 28 Jahre alter Audi-Lenker fuhr auf den Toyota Aygo einer 23-Jährigen auf. Ein 46-Jähriger Fahrer eines Skoda fuhr dann noch auf den beteiligten Audi auf. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 14.000 Euro. Der Verkehr auf der B 10 musste aufgrund der Unfallaufnahme und Bergung der Unfallfahrzeuge für die Dauer von rund drei Stunden einspurig an der Unfallörtlichkeit vorbeigeführt werden. Die Beteiligten des Hochzeitskorsos sind zuvor bereits auf der B 10 im Bereich von Esslingen durch ihre riskante und unübersichtliche Fahrweise aufgefallen. Der Verkehrsdienst Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sowie Verkehrsteilnehmer, welche durch die Fahrweise der Beteiligten gefährdet oder behindert wurden, sich unter 0711/3990-330 zu melden.

PM Polizeipräsidium Reutlingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/146176/

Kommentar verfassen