Eislingen – Bei Rot in die Kreuzung

Kurz nach 18 Uhr fuhr ein 65-Jähriger mit seinem Opel auf der Westtangente in Richtung Göppinger Straße.

An der Kreuzung mit der Ulmer Straße passte er offenbar nicht auf. Er fuhr weiter, obwohl die Ampel Rot zeigte. Sein Opel stieß mit einem Mercedes zusammen, dessen Fahrer leicht verletzt wurde. Der Rettungsdienst kümmerte sich um den Verletzten und brachte ihn ins Krsnkenhaus. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Ursache des Unfalls auf. Die Ermittler schätzen den Schaden an den Autos auf rund 18.000 Euro.

Die Vorfahrt nicht zu beachten ist eine der häufigsten Ursachen schwerer Unfälle, meldet die Polizei. Diese Unachtsamkeit sei häufig auf Eile zurückzuführen. Dabei sei Eile im Straßenverkehr fehl am Platz. Denn wer in einen Unfall verwickelt ist, verliert viel Zeit, im schlimmsten Fall sein Leben. Deshalb mahnt die Polizei, sich mehr Zeit zu nehmen und lieber eine Minute später anzukommen als gar nicht.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/146033/

Kommentar verfassen