Wiesensteig – In Wiesensteig ist am Freitag ein Haus ausgebrannt. Verletzt wurde niemand

Bewohner des Zwei-Familien-Hauses entdeckten das Feuer kurz vor 10 Uhr. Sie verständigten sofort die Feuerwehr. Bis zu 75 Wehrleute kämpften gegen die Flammen und hatte den Brand schon bald unter Kontrolle.

Um das Feuer vollständig zu löschen musste aber das Haus Stück für Stück abgetragen werden. Die Bewohner selbst hatten sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht. So wurde niemand verletzt. Notfallseelsorger kümmerten sich um die Bewohner, der Bürgermeister verschaffte sich vor Ort ein Bild vom Geschehen. Auch DRK-Kräfte unterstützten vor Ort. Die Degginger Polizei (07334/924990) nahm die Ermittlungen zur Ursache des Brandes auf. Diese Ermittlungen dauern noch an. Den Sachschaden schätzen die Ermittler auf bis zu 300.000 Euro.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/145995/

Kommentar verfassen