Plochingen (ES): Über Messengerdienst betrogen

Kriminelle haben im Laufe des Donnerstags eine Frau aus Plochingen um einen vierstelligen Geldbetrag gebracht.

Die Frau erhielt am Nachmittag eine WhatsApp-Nachricht von einer ihr unbekannten Handynummer, in der sich der Absender als vermeintliche Tochter ausgab. Der Betrüger gaukelte ihr vor, dass sein Handy kaputtgegangen sei und er deswegen eine neue Rufnummer hätte. Zudem täuschte er ausstehende Rechnungen vor, die dringend beglichen werden müssen. Die Frau überwies daraufhin den geforderten Betrag. Als sie Kontakt mit ihrer richtigen Tochter aufnahm, flog der Betrug auf.

PM Polizeipräsidium Reutlingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/145560/

Kommentar verfassen