Gingen an der Fils – Vorfahrt nicht beachtet

Am Mittwoch verursachte eine 50-Jährige bei einem Unfall in Gingen an der Fils einen Schaden.

Gegen 6.45 Uhr fuhr die 50-Jährige in einem VW auf der B10. Auf Höhe von Gingen fuhr sie von der Bundesstraße ab und bog nach rechts in die Hindenburgstraße ein. Dabei stieß sie mit einem 53-jährigen Fahrer eines Ford zusammen. Der kam aus Richtung Göppingen und bog zeitgleich nach links in die Hindenburgstraße ein. Der hatte Vorfahrt. Die Polizei Geislingen (Tel. 07331/93270) nahm die Ermittlungen auf. Sie schätzt den Schaden an den Autos auf jeweils 2.500 Euro. Keiner der beiden Beteiligten erlitt Verletzungen.

Hinweis: Möglicherweise hat die Frau für einen kurzen Augenblick nicht aufgepasst, was zum Unfall führte. Die Ursachen für Vorfahrtsverletzungen sind vielfältig und reichen von der falschen Einschätzung der Verkehrs- und Rechtslage bis zur Unaufmerksamkeit im entscheidenden Moment. Es werden Abstände und Fahrgeschwindigkeiten der bevorrechtigten Fahrzeuge falsch eingeschätzt oder aber zu früh auf das richtige Verhalten des Wartepflichtigen vertraut. Eine aktive Teilnahme am Straßenverkehr, ob als Kraftfahrer, Fahrradfahrer oder Fußgänger, erfordert jederzeit die volle Konzentration auf das Verkehrsgeschehen.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/145180/

Kommentar verfassen