Gruibingen/A8 – Zahlreiche Verstöße ahndete die Polizei am Donnerstag auf der A8 bei Gruibingen

Zwichen 9 und 15 Uhr hatte die Polizei eine Kontrollstelle an der Rastanlage Gruibingen eingerichtet. Den Schwerpunkt setzte die Polizei dabei auf die Ladungssicherung. Insgesamt wurden 24 Last- und Sattelzüge genauer unter die Lupe genommen. 15 Fahrzeuge mussten beanstandet werden.

13 wegen mangelnder Ladungssicherung. Für zwei Laster die Traktoren transportierten, war die Fahrt vorläufig zu Ende. Die hatten die Traktoren unzureichend gesichert. Darüberhinaus waren die Fahrzeuge zu lang. Eine Ausnahmegenehmigung konnten sie nicht vorlegen. Erst wenn diese vorliegt, dürfen sie ihre Fahrt fortsetzen. Zwei Sattelzüge wurden aus dem Verkehr gezogen. Gutachter stellten erhebliche technische Mängel, wie beispielsweise unzureichend funktionierende Bremsen, fest. Die Sattelzüge dürfen erst nach entsprechenden Reparaturen ihre Fahrten fortsetzen. Das Ergebnis zeige die Notwendigkeit der Kontrollen. Die Polizei werde sie deshalb fortsetzen.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/144276/

Kommentar verfassen