Geislingen – Nach einem Raub am Montag in Geislingen nahm die Polizei einen 22-jährigen Verdächtigen vorläufig fest

Am Montag erstattete ein 17-Jähriger Anzeige bei der Polizei. Laut seinen Angaben wurde er gegen 18.30 Uhr in der Bahnhofstraße überfallen. Zwei Männer hätten ihn zunächst aufgefordert, ihnen zu folgen. Dann soll ihm einer der Beiden mit den Fäusten ins Gesicht geschlagen haben.

Anschließend habe er ihn nach Brauchbarem durchsucht. Aus dem Geldbeutel des 17-Jährigen soll der Mann dann eine Bankkarte genommen haben. Dann soll er ihn aufgefordert haben, seine Schuhe auszuziehen. Mit der Bankkarte und den Schuhen sollen die zwei Männer dann geflüchtet sein. Die Polizei Geislingen nahm die Ermittlungen auf. Kurze Zeit später stellten sie einen Verdächtigen in der Innenstadt fest. Bei dem 22-Jährigen fanden sie die gestohlene Bankkarte. Die Schuhe hatte er nicht bei sich. Sie nahmen den Mann vorläufig fest. Die Staatsanwaltschaft Ulm beantragte Haftbefehl gegen den 22-Jährigen. Die Polizei führte ihn daraufhin am Mittwoch beim Amtsgericht Ulm vor. Die zuständige Richterin erließ Haftbefehl. Der 22-Jährige befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei dauern an.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/144183/

Kommentar verfassen