Kirchheim (ES): Dunkler Kleinwagen gesucht (Zeugenaufruf)

Nach dem bislang unbekannten Lenker eines dunklen Kleinwagens mit ES-Zulassung sucht das Polizeirevier Kirchheim nach einem heftigen Auffahrunfall am Montagabend auf der B 297. Ersten Ermittlungen nach befuhr der Unbekannte die Bundesstraße von Albershausen herkommend in Richtung Kirchheim.

Hierbei fiel er bereits mehrmals durch seine unsichere Fahrweise auf. Kurz nach einem Feldweg vor dem Schafhof bremste der Fahrzeuglenker gegen 18.40 Uhr auf der B 297 bis zum Stillstand ab. Eine nachfolgende, 27 Jahre alte BMW-Lenkerin konnte nur durch eine Vollbremsung ein Auffahren verhindern. Einer ihr hinterherfahrenden, 44-jährigen BMW-Lenkerin reichte es nicht und sie fuhr auf den stehenden Wagen auf. Einem ihr nachfolgenden, 54 Jahre alten Lenker eines VW Caddy langte es ebenfalls nicht mehr rechtzeitig anzuhalten und er krachte ins Heck des zweiten BMW. Die 44-Jährige zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Sie benötigte zunächst keine ärztliche Hilfe. Der VW war danach nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf 25.000 Euro geschätzt. Da Betriebsstoffe ausgelaufen waren, musste ein spezielles Reinigungsfahrzeug zur Beseitigung an die Unfallstelle ausrücken. Die Straße musste hierzu zeitweise komplett gesperrt werden. Der Fahrer des Kleinwagens war ohne anzuhalten in Richtung Kirchheim davongefahren. Unter Telefon 07021/5010 bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise zu dem gesuchten Pkw. Insbesondere wird der Lenker eines VW Bus T6 gebeten sich zu melden. Er überholte ersten Erkenntnissen nach auf Höhe von Schlierbach den dunklen Kleinwagen.

PM Polizeipräsidium Reutlingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/143715/

Kommentar verfassen