Schwäbisch Gmünd: Autofahrein wird wütend, 2000 Euro Sachschaden

Kurz nach 17 Uhr am Mittwochnachmittag befuhr eine 65-Jährige mit ihrem BMW die Remsstraße in absteigender Richtung. Hier behinderte sie offenbar einen 59-Jährigen, der mit seinem Fahrzeug im Reißverschlussverfahren auf die Remsstraße einfahren wollte, woraufhin dieser ihr den ausgestreckten Mittelfinger zeigte.

Aufgrund dessen beschleunigte die 65-Jährige offenbar ihr Fahrzeug und fuhr insgesamt dreimal auf die Heckstoßstange eines vor ihr verkehrsbedingt stehenden Mazda auf. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2000 Euro. Wegen eines „wichtigen Termins“ wollte sich die Unfallverursacherin anschließend von der Unfallstelle entfernen, was ihr nicht gelang, da die Fahrzeuge aller Beteiligten sie blockierten. Im weiteren Verlauf kam es dann zu einer verbalen Auseinandersetzung, in deren Verlauf die Frau sowohl den 59-Jährigen, als auch die 30 Jahre alte Mazda-Fahrerin beleidigte.

PM Polizeipräsidium Aalen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/142960/

Kommentar verfassen