Heiningen – Hohen Schaden richtete ein Unbekannter am Wochenende bei einem Einbruch in Heiningen an

Der Einbrecher war zwischen Freitag 17 Uhr und Sonntag 8 Uhr in der Reuschstraße unterwegs. An einem Firmengebäude versuchte er mehrere Türen aufzuhebeln.

Auch ein Fenster schlug er ein. Seine Bemühungen misslangen zunächst, Türen und Fenster hielten stand. Schließlich hebelte der Unbekannte ein Kellerfenster auf und gelangte so in einen Heizraum. Doch die stabile Brandschutztür war abgeschlossen und der Einbrecher gab auf. Ohne Beute entfernte sich der Täter wieder. Einen Sachschaden von etwa 5.000 Euro blieb zurück.

Etwa die Hälfte der Einbrüche scheitern, weiß die Polizei. Die Fälle zeigen, dass man sich gegen Einbruch schützen kann. Wie das geht, darüber informieren bei den Polizeidienststellen im Land Kriminalpolizeiliche Beratungsstellen. Für die Menschen in der Region ist diese unter der Telefon-Nr.: 0731/188-1444 zu erreichen. Sie informiert kostenlos, unabhängig, produktneutral und kompetent, welche Sicherungen am Gebäude sinnvoll sind. Ergänzend bietet die Polizei Tipps unter www.k-einbruch.de.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/142453/

Kommentar verfassen