Lorch: Ins Schleudern geraten

Zu schnelles Fahren auf regennasser Fahrbahn war die Ursache eines Verkehrsunfalls, bei dem am Mittwochmorgen ein Sachschaden von rund 8500 Euro entstand.

Kurz nach 6 Uhr verlor eine 41-Jährige auf der Landesstraße 1154 zwischen Bruck und Lorch die Kontrolle über ihren VW, der ins Schleudern geriet, sich um 180 Grad drehte, über die Gegenfahrbahn fuhr und dann gegen die Leitplanke prallte. Hierdurch überschlug sich der Pkw und kam dann auf der rechten Seite zum Liegen. Die Unfallverursacherin, die ersten Erkenntnissen nach unverletzt blieb, wurde vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Zur Bergung des Fahrzeuges und Unfallaufnahme musste die Straße rund eine Stunde voll gesperrt werden.

PM Polizeipräsidium Aalen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/141930/

Kommentar verfassen