Geislingen/B10 / Am Montag kontrollierte die Verkehrspolizei den Güterverkehr zwischen Geislingen und Amstetten

In der Zeit zwischen 9.30 Uhr und 13.00 Uhr kontrollierten die Spezialisten der Verkehrspolizei den gewerblichen Güterverkehr auf der Geislinger Steige.

Insgesamt nahmen sie fünf Fahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse bis 3.500 kg und drei Fahrzeugkombinationen mit einer zulässigen Gesamtmasse über 7,5 Tonnen genauer unter die Lupe. Die Beamten kontrollierten beispielsweise die Einhaltung der Sozialvorschriften, die Technik an den Fahrzeugen und die Ladungssicherung. Alle Fahrzeuge, die die Polizei kontrollierte, waren technisch in Ordnung. Keiner der Fahrer verstieß gegen die Sozialvorschriften. Die Polizei beanstandete zwei Fahrer, weil sie zum Teil Ladung nicht richtig sicherten. Durch entsprechendes Umschichten war es jedoch möglich, die Ladung ausreichend zu sichern.

Hinweis der Polizei: Kontrollen der Polizei dienen der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer. Es ist sehr gut, wenn Verkehrsteilnehmer Verantwortung übernehmen und sich so verhalten, wie es die Gesetze vorschreiben.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/140793/

Kommentar verfassen