Eislingen – Streit zwischen Spaziergänger und Autofahrer eskaliert

Am Montag endete ein Unfall in Eislingen mit einem Verletzten und der Beschlagnahme eines Führerscheins.

Gegen 8.30 Uhr war ein 52-Jähriger mit Hunden auf einem Waldweg in der Nähe des Tälesweg unterwegs. Auf dem schmalen Weg näherte sich von hinten ein Opel. Der 79-Jährige fuhr so dicht an den Hundehalter heran, dass es zu einem leichten Kontakt zwischen der Fahrzeugfront und dem Mann kam. Der 52-Jährige stellte den Opelfahrer zur Rede und öffnete die Fahrertür. Nach einem kurzen Streitgespräch fuhr der 79-Jährige an. Dabei schlug die Autotür gegen den 52-Jährigen, so dass dieser zu Boden stürzte, so die ersten Erkenntnisse der Polizei. Ohne sich um den Verletzten zu kümmern, fuhr der Senior mit seinem Auto davon. Der Spaziergänger verletzte sich leicht. Auch der Hund wurde von dem Auto erfasst und leicht verletzt.

Nach der Unfallaufnahme begab sich der 52-Jährige selbst in ärztliche Behandlung. An dem Opel entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Die Verkehrspolizei Mühlhausen nahm die Ermittlungen auf und konnte den Verursacher wenig später zuhause antreffen. Die Beamten beschlagnahmten nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Ulm den Führerschein des 79-Jährigen. Die Ermittlungen dauern an.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/140321/

Kommentar verfassen