Göppingen – Nach einem Unfall am Sonntag in Göppingen sucht die Polizei Zeugen

Gegen 23 Uhr fuhr der 22-Jährige mit seinem Mercedes in der Poststraße in Richtung Sonnenbrücke. Um an wartenden Autos vorbeizufahren, nutzte er an der Kreuzung Großeislinger Straße die Linksabbiegespur.

Er scherte vor diesen wieder ein und fuhr geradeaus in Richtung Ulmer Straße. Dabei fuhr er wohl deutlich zu schnell und überschätzte seine Fahrkünste. In einer langezogenen Rechtskurve kurz vor der Vordere Karlstraße verlor er die Kontrolle über sein Auto. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Laternen- und Ampelmasten. Bei dem Unfall wurden der Verursacher und sein 21-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Sie kamen vorsorglich in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr kümmerte sich um den Ampelmasten. Dieser drohte umzustürzen. Den Schaden an dem nicht mehr fahrbereiten Mercedes schätzt die Polizei auf etwa 20.000 Euro. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden an den Verkehrseinrichtungen dürfte mehrere zehntausend Euro betragen. Das Polizeirevier Uhingen (Telefon 07161/93810) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die die rasante Fahrweise des 22-Jährigen beobachtet haben.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/140282/

Kommentar verfassen