Zell unter Aichelberg – Auto schießt rückwärts durch Waschanlage

Erst waren ein Mann und sein Mercedes automatisch und ordnungsgemäß auf einem Förderband durch die Waschanlage gezogen worden. Kurz vor 18 Uhr wollte er dann aus der Anlage ausfahren, nachdem diese sein Auto gereinigt hatte.

Dabei legte der Fahrer versehentlich den falschen Gang ein und gab ordentlich Gas. Der Mercedes schoss dabei rückwärts durch nahezu die komplette Waschanlage. An der Einfahrt wartete bereits ein anderer Mercedes darauf, in die Anlage hineingezogen zu werden. Auf diesen fuhr der Verursacher so auf, dass der Wartende mehrere Meter nach hinten katapultiert wurde. Dessen Fahrer erlitt dabei leichte Verletzungen. Sanitäter brachten ihn ins Krankenhaus. Zwischen den beiden Autos war ein Mitarbeiter gerade dabei, den Wartenden mit einem Dampfstrahler auf den Waschgang vorzubereiten. Den Mann schleuderte es zur Seite. Zum Glück blieb er unverletzt. Den Sachschaden an beiden Fahrzeugen schätzt die Polizei auf etwa 20.000 Euro.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/140114/

Kommentar verfassen