Göppingen – Bußgeld verdoppelt / Am Montag warteten alle Fußgänger an einer roten Ampel in Göppingen-nur einer nicht

Es geschah an der Kreuzung Marktstraße / Gerberstraße. Dort zeigte die Ampel für Fußgänger Rot. Deshalb warteten auf beiden Seiten Fußgänger auf grünes Licht, um die Straße überqueren zu können. Dies interessierte einen 18-Jährigen anscheinend wenig.

Er schaute kurz nach links und rechts und ging an den wartenden Fußgängern vorbei. Wohl absichtlich missachtete er das Rotlicht der Ampel. Dabei beobachtete ihn die Polizei. Die Beamten hielten den 18-Jährigen an und belehrten ihn. Weil er das Rotlicht absichtlich missachtet haben soll, regte die Polizei eine Verdoppelung des Verwarngeldes bei der Behörde an. Der 18-Jährige zeigte sich einsichtig und war mit der Verwarnung einverstanden. Die anderen Fußgänger lobt die Polizei. Sie hätten sich pflichtbewusst verhalten und seien ein gutes Beispiel für Kinder. Diese müssten noch lernen, sich im Straßenverkehr gefahrlos fortzubewegen und nehmen sich dabei Ältere zum Vorbild. Damit alle sicher ankommen, sollten sich auch alle an die Regeln halten. Tun sie dies nicht, schreitet die Polizei ein und ahndet Verstöße konsequent.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/140000/

Kommentar verfassen