Göppingen – Mann wird erpresst

Am Samstag forderte ein Unbekannter mit einem Messer Geld in Göppingen.

Kurz vor 23 Uhr saß ein 20-Jähriger am Zentralen Omnibusbahnhof. Ein Unbekannter kam auf ihn zu und setzte sich am Bussteig H neben ihn. Anschließend zog der Unbekannte wohl ein Messer aus der Bauchtasche seines Pullovers und forderte Geld. Der Geschädigte öffnete daraufhin seinen Geldbeutel und übergab Scheingeld, so die ersten Erkenntnisse der Polizei. Der Erpresste ging daraufhin zur Polizei und erstattete Anzeige. Der Täter soll sich weiterhin im Bereich des Zentralen Omnibusbahnhofes aufgehalten haben. Der Täter soll laut dem 20-Jährigen zwischen 18 und 25 Jahren alt, etwa 1,70 Meter groß und kräftig sein. Er sprach Deutsch und hat einen leicht dunklen Teint. Seine dunklen Haare trug er nach oben gestylt. Außerdem hatte er einen Bart und kleidete sich mit einem dunklen Pullover mit Kapuze. Auf diesem soll ein grüner und roter Aufdruck gewesen sein. Weiterhin trug der mutmaßliche Täter eine lange, schwarze Freizeithose. Zeugen die den mutmaßlichen Erpresser kennen und / oder die Tat beobachten konnten, werden gebeten, sich unter 07161/632360 zu melden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Göppingen dauern an.

„Tu was“ heißt eine Aktion der Polizei, die Zeugen ermutigt, richtig zu handeln und Verantwortung zu übernehmen. Weitere Informationen dazu gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.aktion-tu-was.de.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/139957/

Kommentar verfassen