Hohenstadt/A8 – Drei Autos waren am Sonntag bei einem Unfall auf der A8 beteiligt

Gegen 12.15 Uhr fuhr der 76-Jährige in Richtung Stuttgart. Wegen einem Pannenfahrzeug wechselte er vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen. Dabei touchierte er einen Ford am Heck. Dadurch verlor er die Kontrolle über seinen VW und prallte gegen den Suzuki einer 46-Jährigen.

Nach dem Aufprall kippte der VW auf die Fahrerseite und rutschte über die Autobahn. Auf dem linken Fahrstreifen kam der VW zum Stehen. Eine 71-jährige Beifahrerin im Suzuki erlitt leichte Verletzungen. Sie kam in ein Krankenhaus. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf etwa 30.000 Euro. Durch den Unfall entstand ein Rückstau von mehreren Kilometern. Gegen 13.30 Uhr war die Unfallstelle komplett geräumt.

„Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht. Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, dass kein anderer geschädigt, gefährdet, behindert oder belästigt wird“. So lautet die Grundregel für alle Verkehrsteilnehmer. Fahren Sie vorausschauend. Rechnen Sie mit Unfallstellen und seien Sie stets bremsbereit. Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.gib-acht-im-verkehr.de.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/138858/

Kommentar verfassen