Süßen – Am Dienstag zog die Polizei in Süßen einen 18-Jährigen aus dem Verkehr, bevor Schlimmeres passieren konnte

Die Polizei kontrollierte gegen 21.45 Uhr einen 18-Jährigen, der mit seinem VW in der Donzdorfer Straße unterwegs war. Den Verdacht, dass er Drogen genommen haben könnte, bestätigte ein Test.

Im Kofferraum des Autos fanden die Ermittler zudem gut zwei Gramm Marihuana und Utensilien zum Konsum. Der Mann musste mit zum Polizeirevier Eislingen. Dort entnahm ihm ein Arzt Blut. Bei einem Mitfahrer fanden die Beamten einen Gegenstand mit Anhaftungen der Droge und einen Ausweis, der diesem nicht gehört. Eine weitere Mitfahrerin hatte eine Bankkarte dabei, die dieser ebenso nicht gehört. Die beiden Mitfahrenden müssen nun mit einer Anzeige wegen Fundunterschlagung rechnen. Auf den Fahrer des VWs kommen gleich mehrere Anzeigen zu.

Hinweis der Polizei: Im Straßenverkehr wird der „berauschte“ Fahrer zur Gefahr. Das fahrerische Können wird durch Alkohol und Drogen leichtfertig überschätzt. Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Kontrolle des Verkehrsmittels sowie körperliche und geistige Fitness! Deshalb kontrolliert die Polizei den Verkehr rund um die Uhr. Zur Sicherheit aller.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/138669/

Kommentar verfassen