Donzdorf – Ohne Führerschein unterwegs

Gegen 16.15 Uhr hielt die Polizei einen 55-Jährigen auf seinem Kleinkraftrad im Heuweg an.

Für die Peugeot hätte er einen Führerschein gebraucht. Die Ermittler fanden heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Polizei verbot ihm weiterzufahren. Auf dem Fahrer kommt nun eine Anzeige zu.

Hinweis der Polizei: Rund um die Uhr kontrolliert die Polizei auf den Straßen, zur Sicherheit aller. Dazu gehört auch zu prüfen, ob jemand einen Führerschein besitzt, wenn er oder sie ein Fahrzeug fährt. Denn Fahren ist grundsätzlich gefährlich. Das belegt die hohe Zahl der Verkehrsunfälle, die sich jeden Tag ereignen. Deshalb müssen diejenigen, die ein Kraftrad fahren wollen, das gefahrlose Fahren lernen. Als Nachweis erhalten sie einen Führerschein. Auf diese Weise sollen die Unfallzahlen gesenkt werden. Wer sich später als ungeeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen erweist, dem kann der Führerschein auch wieder abgenommen werden. Zur Sicherheit aller.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/137272/

Kommentar verfassen