Grundlagenprüfung bei der DRK Bergwacht Württemberg

53 Anwärterinnen und Anwärter aus allen 19 Ortsgruppen der DRK Bergwacht Württemberg trafen sich in der Kalte-Feld-Halle in Schwäbisch Gmünd-Degenfeld zur diesjährigen Grundlagenprüfung. Wegen der großen Teilnehmerzahl auf Grund der ausgefallenen Prüfungen wegen der Corona-Situation in den beiden letzten Jahren wurde die diesjährige Prüfung in eine Turnhalle verlegt. Damit konnte die Prüfung unter Einhaltung aller Schutz- und Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt werden.
Nach intensiver Vorbereitung in den jeweiligen Bergwachten wurden die theoretischen Grundlagen zum Beispiel aus den Bereichen alpine Gefahren, Wetter- und Lawinenkunde, Orientierung im Gelände, Umgang mit Karte und Kompass und Naturschutz abgefragt. Im Anschluss erfolgte noch ein etwa zweistündiger Konditionstest.
Jetzt bereiten sich die angehenden Bergretterinnen und Bergretter auf die anstehenden praktischen Prüfungen in der Bergrettung, der Notfallmedizin und im Naturschutz vor, um dann als gut ausgebildete Einsatzkräfte ihren ehrenamtlichen Dienst bei der DRK Bergwacht Württemberg verrichten zu können.
PM Bergwacht Württemberg

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/135444/

Kommentar verfassen