Landkreis Göppingen – Fahren unter Drogen oder Alkohol kostet Führerschein

Kurz nach 15.30 Uhr fuhr ein 19-Jähriger mit seinem Skoda in der Beckhstraße in Faurndau.

Weil das Auto auffällig schnell abbog, schaute eine Polizeistreife genauer hin. Bei der Kontrolle stellten sie in der Unterhose des Fahrers einen Beutel mit falschem Urin fest. Mit diesem habe der Mann bei einem Drogentest wohl täuschen wollen, vermutet die Polizei. Der junge Fahrer war unlängst unter dem Einfluss von Rauschgift am Steuer erwischt worden. Da er erkennbar wieder im Drogenrausch war, musste er mit ins Krankenhaus. Dort entnahm ihm ein Arzt Blut. Dessen Untersuchung wird Aufschluss über die Drogen im Körper des Fahrers geben. Die Polizei Göppingen ermittelt nun gegen den 19-Jährigen.

Gegen 22.45 Uhr hielt die Polizei einen Elektro-Roller in Geislingen an.

In der Eybstraße kontrollierten die Beamten den 67-jährigen Fahrer und rochen sofort Alkohol. Ein Test bestätigte den Verdacht. Der Mann musste mit ins Krankenhaus. Ein Arzt entnahm ihm Blut. Auf den Mann kommt eine Anzeige zu.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/132386/

Kommentar verfassen