Kirchheim/Teck (ES): Passanten in Innenstadt bedroht und Bargeld erbeutet (Zeugenaufruf)

Das Polizeirevier Kirchheim sucht Zeugen zu zwei Vorfällen, die sich in der Nacht zum Sonntag innerhalb kurzer Zeit in der Innenstadt von Kirchheim ereignet haben.

Den derzeitigen Ermittlungen zufolge stellten sich einem 22-jährigen Radfahrer gegen 2.20 Uhr im Bereich Hindenburgstraße / Stiegelstraße / Bismarckstraße zwei Männer in den Weg und forderten ihn unter Drohungen auf, seine Geldbörse auszuhändigen. Anschließend erhielt der 22-Jährige Schläge ins Gesicht. Ihm gelang es jedoch, mitsamt seinem Geldbeutel zu flüchten. Der Geschädigte musste aufgrund seiner Verletzungen anschließend vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Ungefähr zur gleichen Zeit wurde auch ein 19-jähriger Fußgänger im Bereich Hindenburgstraße / Limburgstraße von zwei männlichen Personen eingeschüchtert und zur Herausgabe seines Geldbeutels aufgefordert. Daraus entwendeten die Unbekannten daraufhin das Bargeld des Opfers und flüchteten. Bei den beiden Taten dürfte es sich um dieselben Täter gehandelt haben. Diese sind ungefähr 18 Jahre alt, zirka 165 cm bis 175 cm groß, schlank und haben kurze, dunkle Haare. Einer des Duos hatte zudem eine Art Kette um die Hand gewickelt. Zeugen, die die Taten beobachtet haben oder Angaben zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07021/501-0 zu melden.

PM Polizeipräsidium Reutlingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/132187/

Kommentar verfassen