Göppingen -Betrunkener verursacht Verkehrsunfall / Auf der Flucht festgenommen.

Am frühen Sonntagmorgen verursachte gegen fünf Uhr ein 21jähriger Pkw-Lenker einen Verkehrsunfall, bei dem dessen Beifahrer leicht verletzt wurde.

Der Fahrer des VW Golf war auf der Boller Straße von Göppingen her kommend in Richtung Jebenhausen unterwegs. Im Einmündungsbereich Boller Straße / Herdweg verlor er, bei dem Versuch abzubiegen, aufgrund alkoholischer Beeinflussung die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Laternenmast. Sein Beifahrer erlitt bei dem Aufprall eine Kopfplatzwunde. Als eine weitere Autofahrerin an der Unfallstelle auftauche und einen Notruf absetzte, ergriff der Unfallfahrer zu Fuß die Flucht und ließ seinen verletzten Beifahrer im Pkw zurück. Um die eingesetzten Beamten in die Irre zu führen, riss der Flüchtende zuvor noch beide Kennzeichen von seinem Pkw ab. Aufgrund der noch vorhandenen Umweltplakette an der Windschutzscheibe war das Kennzeichen und der Fahrzeugbesitzer auch ohne die Nummernschilder schnell ermittelt.

Im Vorfeld war bereits ein Polizeihubschrauber zur Fahndung nach dem zu Fuß flüchtigen Verursacher angefordert worden. Eine Streifenwagen-Besatzung konnte dann kurze Zeit später, noch vor Eintreffen des Polizeihubschraubers, den jungen Mann kurz vor seiner Wohnanschrift festnehmen. Die Kennzeichen hatte er nicht mehr bei sich. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkohol-Test erbrachte einen Wert deutlich über einem Promille. Der Unfall-Fahrer muss sich nun wegen einer ganzen Reihe von Straftaten verantworten. Auf seinen Führschein wird er wohl für eine sehr lange Zeit verzichten müssen.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/132147/

Kommentar verfassen