Salach – Radlerin schwer verletzt

In Salach hat ein Autofahrer am Mittwoch eine Radlerin übersehen.

Der 42-Jährige bog gegen 7.15 Uhr von der Staufenecker Straße in die Hauptstraße. Er übersah eine Radlerin, die auf der Hauptstraße fuhr. Der Mercedes rammte das Rad und die Frau stürzte. Sie erlitt schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte die 57-Jährige ins Krankenhaus. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Ursache des Unfalls auf. Den Sachschaden an Fahrrad und Auto schätzen die Ermittler auf rund 500 Euro.

Info: In 18 Prozent der Verkehrsunfälle war im Jahr 2020 die Ursache auf Missachten der Vorfahrt, zurückzuführen. Zu hohe Geschwindigkeit war bei zehn Prozent die Ursache, Fehler beim Abbiegen bei fünf Prozent und falsches Überholen bei vier Prozent. Das seien alles Ursachen, die auf Eile zurückzuführen seien, sagt die Polizei. Zusammen genommen mache damit Eile die Ursache von mehr als einem Drittel (37 Prozent) der Unfälle aus. Dabei sei der Zeitgewinn durch schnelles Vorankommen höchstens im Bereich weniger Minuten. Dafür aber würden Leben und Gesundheit anderer Menschen aufs Spiel gesetzt. Die Polizei mahnt deshalb zur Ruhe, Vorsicht und Rücksicht. Damit alle sicher ankommen.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/129683/

Kommentar verfassen