Reichenbach – Totalschaden nach Unfall

Von der Fahrbahn ab kam ein 34-Jähriger am Donnerstag bei Reichenbach.

Gegen 20.30 Uhr war ein 34-Jähriger mit seinem VW zwischen Reichenbach und Schlat unterwegs. In einer Kurve kam das Auto von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei Verkehrszeichen. Der Fahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht. Ein Krankenwagen brachte ihn in eine Klinik. Weil die Polizisten den Verdacht hatten, dass der Mann zu viel Alkohol getrunken hatte, nahm ihm ein Arzt Blut ab. Das wird jetzt ausgewertet und soll Aufschluss darüber geben, wie viel Promille der 34-Jährige tatsächlich hatte. An dem Auto entstand Totalschaden in Höhe von ungefähr 10.000 Euro. Ein Abschlepper lud das Fahrzeug auf.

Hinweis der Polizei: Gerade bei schweren Verkehrsunfällen ist häufig Alkohol im Spiel. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und er enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich, wie auch dieser Unfall zeigt. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/129185/

Kommentar verfassen