Geislingen – Am Dienstag verursachte ein Motorradfahrer in Geislingen einen Unfall

Der Fahrer eines KTM Leichtkraftrades überholte gegen 12.55 Uhr einen PKW auf der Rheinlandstraße.

Während des Überholmanövers schaltete die Ampel vor ihm auf Rot. Der 16-Jährige bemerkte die rote Ampel zu spät. Er scherte direkt vor dem BMW ein und bremste stark. Der zuvor überholte 72-jährige BMW-Fahrer konnte aufgrund des unerwartet starken Bremsmanövers des Kradlenkers nicht mehr rechtzeitig anhalten. Er fuhr dem 16-Jährigen hinten auf. Dieser konnte ohne Verletzungen vom Motorrad abspringen. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 1.500 Euro.

Die Polizei weist darauf hin, dass Ablenkung und Unachtsamkeit häufig die Ursache schwerer Unfälle sind. Vermeiden Sie jede Art von Störungen und Ablenkungsquellen, die Ihre Konzentration auf das Verkehrsgeschehen negativ beeinflussen können. Und halten Sie bitte Abstand. Weitere Informationen finden Sie unter www.gib-acht-im-verkehr.de und unter www.polizei-beratung.de.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/128448/

Kommentar verfassen