Eislingen – Radler stößt mit Auto zusammen

Leichte Verletzungen zog sich ein 11-Jähriger bei einem Unfall am Dienstag in Eislingen zu.

Kurz nach 8 Uhr war der Junge mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg der Staufeneckstraße unterwegs. Weil das Kind die Lessingstraße überqueren wollte, fuhr er auf die Straße. Auf den Verkehr hatte der Junge dabei nicht geachtet. Er prallte gegen den Opel eines 44-Jährigen, der in der Lessingstraße in Richtung Staufeneckstraße fuhr. Der 11-Jährige verletzte sich dabei leicht. Der Rettungsdienst brachte ihn vorsorglich in eine Klinik. Der Sachschaden an den Auto blieb gering. Radfahrer können viel für die eigene Sicherheit tun. Grundsätzlich sollte die Fahrweise den eigenen Fähigkeiten angepasst sein. Darüber hinaus kann das Risiko von Stürzen durch eigenes vorausschauendes und umsichtiges Verhalten deutlich reduziert werden. Ganz auszuschließen ist die Unfallgefahr jedoch nie. Die dann drohenden Folgen – schwere oder leider manchmal sogar tödliche Verletzungen – können durch den richtigen Schutz verhindert oder zumindest deutlich gemindert werden. Mit der Aktion „Schütze Dein Bestes!“ wirbt die Polizei mit ihren Sicherheitspartnern dafür, beim Radfahren einen Helm zu tragen. Den Eltern kommt dabei die Aufgabe zu, mit ihren Kindern über die Notwendigkeit eines Fahrradhelmes und die Gefahren beim Radfahren zu sprechen.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/127309/

Kommentar verfassen