Hohenstadt – Polizei überprüft Ausgangsbeschränkung

Vier Männer und Frauen waren am frühen Freitagmorgen in Hohenstadt unterwegs.

Gegen 1 Uhr kontrollierte die Polizei den Pkw in der Laichinger Straße. Im Fahrzeug befanden sich vier Personen. Die Polizei wies die 20 und 21 Jahre alten Frauen und Männer auf die bestehenden Ausgangsbeschränkungen hin und appellierte, diese zu beachten. Die Kontrollierten zeigten sich einsichtig.

Der Polizei geht es bei den Kontrollen nicht darum, Verstöße anzuzeigen. In erster Linie ist es die Absicht der Polizei, die Menschen zu überzeugen und zu sensibilisieren. Sie geht deshalb mit Augenmaß vor und sorgt gemeinsam mit den Ordnungsbehörden dafür, dass die Regeln eingehalten werden. Dabei appellieren die Kontrollierenden zunächst an die Vernunft der Bürgerinnen und Bürger. Wer sich aber auch von der Polizei nicht belehren lässt und die Regeln weiterhin missachtet, muss mit einer Anzeige rechnen. In solchen Fällen kann dann ein Bußgeld verhängt werden.

Die Polizei wird in der nächsten Zeit die Kontrollen fortsetzen, daneben aber auch weiterhin auf eine breite Prävention und Information, etwa durch Gespräch mit den Menschen, setzen. Zusammen mit ihren Partnern werde die Polizei ihren Teil dazu beitragen, für die Sicherheit und die Gesundheit der Menschen in der Region zu sorgen.

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/120597/

Kommentar verfassen