Göppingen – Am Sonntag musste ein Reh bei Göppingen von seinen Leiden erlöst werden

Gegen 10.45 Uhr meldete ein Zeuge einen verletzten Rehbock zwischen Göppingen und Oberholz.

Ein herbeigerufener Jäger erlöste das Tier von seinen Leiden. Vermutlich wurde der Rehbock von einem Hund in einen Zaun getrieben und dann von diesem erheblich verletzt. Das Polizeirevier Göppingen (Telefon
07161/632360) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach dem unbekannten Hund und dessen Halter.

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/110973/

Kommentar verfassen