Geislingen – Nicht um den Schaden gekümmert

Am Sonntag verursachte ein unbekannter Autofahrer in Geislingen einen Unfall und fuhr weiter.

Kurz vor 19.30 Uhr fuhr ein unbekannter Autofahrer mit seinem Mercedes in der Schillerstraße. An der Einmündung zur Kurzen Straße wendete er.
Dabei streifte er einen geparkten VW auf der Fahrerseite. Er kümmerte sich nicht um den Schaden und fuhr weiter. Den schätzt die Polizei auf etwa 6.000 Euro.
Zeugen beobachteten den Unfall und notierten sich das Kennzeichen des weißen Mercedes. Das Polizeirevier Geislingen (Telefon 07331/93270) sicherte die Spuren und hat die Ermittlungen aufgenommen.

Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/110937/

Kommentar verfassen