Geislingen – Auto landet in der Wiese

Zwei Schwerverletzte forderte am Freitag ein Unfall bei Geislingen.

Wie die Polizei mitteilt, war gegen 12.30 Uhr ein 20-Jähriger von Türkheim in Richtung Wittingen unterwegs. In einer Rechtskurve vor Wittingen war er zu schnell und kam mit seinem Ford von der Straße ab. Das Auto überschlug sich einmal längs und blieb nach knapp 100 Metern in einer Wiese liegen. Der Fahrer und sein 19-jähriger Beifahrer erlitten schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus, wobei ein Rettungshubschrauber im Einsatz war. Auch die Feuerwehr war an der Unfallstelle im Einsatz. Die Verkehrspolizei aus Mühlhausen (Tel. 07335/96260) hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden am Ford beträgt rund 2.000 Euro. Das Auto wurde abgeschleppt. Die Unfallstelle war zeitweise voll gesperrt.

Tipp der Polizei: „Wer ein Fahrzeug führt, darf nur so schnell fahren, dass das Fahrzeug ständig beherrscht wird. Die Geschwindigkeit ist insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie den persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen“, sagt nicht umsonst die Straßenverkehrsordnung. Damit alle sicher ankommen.

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/110861/

Kommentar verfassen